Online-Casinospiele auf Touchscreens

Online-Casinospiele auf Touchscreens

Die ersten Computer hatten lediglich eine Tastatur zur Dateneingabe. Mit dem Aufkommen des PCs wurde die Tastatur durch eine Computermaus ergänzt. Da sich eine Maus für mobile und industrielle Geräte jedoch als unpraktisch erwies, wurde eine Touchscreen-Technologie entwickelt, die es den Menschen ermöglicht, unmittelbar mit dem Bildschirm zu interagieren.

Typische Einsatzbereiche von Touchscreens:

Industrie und Verkehr

Bankwesen und Finanzen

Bildung

Computerspiele, beliebtes deutsches Casino und Unterhaltung

Einzelhandel

Medizingeräte

Zu den gebräuchlichsten Touchscreen-Typen gehören die folgenden:

Resistive Touchscreens

Online Casinospiele auf Touchscreens 1 - Online-Casinospiele auf Touchscreens

Resistive Displays werden in verschiedenen Geräten verwendet, darunter Touchscreen-Monitoren und Navigationssystemen in Autos. Diese Technologie eignet sich hervorragend für interaktive One-Touch-Anwendungen. Die Kosten für solche Touch-Displays, die weniger als 50 Zentimeter groß sind, sind relativ gering.

Optische Touchscreens

Online Casinospiele auf Touchscreens 2 - Online-Casinospiele auf Touchscreens

Bei dieser Technologie werden Infrarotsensoren und Licht verwendet, um die Berührungspunkte zu ermitteln. Solche Displays unterstützen mehrere Berührungen gleichzeitig (Multi-Touch) und sind zwischen einem halben und 2,5 Metern groß. Optische Touch-Displays reagieren auf leichte Berührungen und unterliegen daher nicht einer starken Abnutzung des Bildschirms.

Projektiv-kapazitive Touchscreens

Online Casinospiele auf Touchscreens 3 - Online-Casinospiele auf Touchscreens

In Smartphones kommt diese Technologie zum Einsatz, wenn man beispielsweise in einem der beliebtesten Online-Casinos wie Casino-Wunderino.de spielt. Die Touchscreen-Funktionen sparen Zeit und erleichtern die Spielsteuerung. Dank des projektiv-kapazitiven Touchscreens des Smartphones kann man auch unterwegs zocken und gewinnen. Diese Technologie zeichnet sich durch eine sehr präzise Erfassung von Berührungspunkten durch elektrische Signale und schnelle Reaktionszeiten aus.

Infrarot-Touchscreens

Infrarot-Touch-Sensoren verwenden Infrarotstrahlen, die ein Gitter über der Display-Oberfläche bilden. Die Berührungspunkte werden durch Unterbrechung der Strahlen erkannt. Befehle können durch Berühren des Displays mit einem Finger, einem dicken Stylus oder einem Handschuh eingegeben werden. Infrarot-Touchscreens unterstützen Multi-Touch, sind robust und haben eine gute Helligkeit. Sie können zwischen einem halben und 3,8 Metern groß sein.

Der Nutzen, die Praktikabilität und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Touchscreens in mobilen und stationären Geräten sind unbestritten. Touchscreens sind einfach zu bedienen, erhöhen die Produktivität und verbessern die Benutzererfahrung.